SEO Texte automatisch: Schreiben Sie noch oder AI-en Sie schon?

Hinweis: Dieser Text stammt noch von einem Menschen. Dieser Beitrag stammt sogar von der Person, die als Autor gelistet ist!

Vielleicht fragen Sie sich, warum ich diesen Hinweis gebe?

Nun, es ist keine Selbstverständlichkeit mehr:

Engagierte SEO-Texter sorgen heute schon häufiger für Blog-Beiträge, als Sie vielleicht denken! Der Autor ist also nicht mehr unbedingt der Autor. Blogger von heute lassen gerne auch mal für sich schreiben. Das spart Zeit… und Zeit ist schließlich Geld.

Viel interessanter wird es in Zukunft, wenn SEO Texte automatisch erstellt werden. Was rede ich da von Zukunft? Das geht heute schon! Dann haben Sie es nicht mehr nur mit “Ghostwriting” zu tun, sondern mit maschinellem Schreiben von Texten.

texte-automatisch-generieren
Quelle: https://www.textengine.io/de/

Automatisch generierte SEO Texte

Ok, man muss das etwas relativieren: “Button drücken und SEO Text erhalten” ist etwas naiv gedacht. Einige wichtige Einstellungen müssen definitiv gemacht werden. Man baut sozusagen Templates, die sich wie Schablonen immer wieder für Texte verwenden lassen. Wie automatisch generierte Texte heute schon eingesetzt werden können, zeigt diese Website.

Der große Vorteil: Online-Shops mit vielen gleichen oder ähnlichen Produkten können sehr schnell und günstig zahlreiche Produktbeschreibungen erstellen. Zusätzlich gibt es die maschinelle Übersetzung jener Texte. Zukunftsmusik ist das schon lange nicht mehr. WordPress Plugins für automatische Übersetzungen gibt es bspw. schon seit mehreren Jahren!

Ob das ein attraktives Angebot für Betreiber eines Web-Businesses ist? Na, klar doch!

Stellen Sie sich vor, welche Faktoren und Kosten dadurch entfallen:

  1. Zeit für Suche & Rekrutierung von SEO-Textern
  2. Briefing & Bezahlung von SEO-Textern
  3. Automatisch generierte Texte ohne Wartezeit
  4. Weniger SEO-Korrekturen notwendig (?)
  5. Duplicate-Content wird entschärft

Ebenso gelten die genannten Punkte für Übersetzer bzw. Übersetzungen. Je mehr Texte benötigt werden, umso lukrativer wird das!

Stellen Sie sich vor, wer sich alles die Hände nach einer solchen Lösung reibt. Denken wir an die vielen Online-Shops oder an Amazon- und eBay-Seller jeder Art. Hinzu kommen Portale (vor allem mit lokaler Optimierung) wie lieferando etc.

Wer in die Röhre guckt und Pech hat, ist andererseits auch klar: Es sind die Texter und Übersetzer.

Texte auf höchstem Niveau?

Diese Frage stellt sich bei AI-Texten natürlich zurecht! Journalismus, eLearning, Produkttests und viele weitere Textformen lassen sich gewiss (noch) nicht automatisch generieren. Schließlich müsste die künstliche Intelligenz dafür schon sehr nah am Mensch sein.

Man muss es sich heutzutage eher wie ein Regelwerk vorstellen welches Grammatik, Ausdrucksweisen und Satzbau-Varianten kombiniert und variiert. Mit den “künstlichen Texten” kann also durchaus ein individuelles Werk zustande kommen, ABER: Kein wirklich kreatives Werk!

Wie Google und andere Suchmaschinen mit automatisch generierten Texten umgehen wird? Das ist eine weitere gute Frage. Erste Tools und Methoden existieren bereits, um AI-Texte zu entlarven:

ai-texte-erkennung
Quelle: http://gltr.io/dist/index.html

Erstes Fazit

Automatisierte SEO Texte sind ein Paradebeispiel für die Digitalisierung. Programme übernehmen erste Schreibarbeiten für den Menschen. Dabei bleibt es vorerst jedoch bei den einfachen und stumpfen Abläufen: Sätze über die Farbe, die Größe, das Gewicht und viele weitere Eigenschaften eines Produktes lassen sich abwechslungsreich generieren und kombinieren.

Wer als SEO-Texter oder Übersetzer bis jetzt hauptsächlich von solcher Arbeit gelebt hat, sollte die Hufe schwingen. Kreativität und aufwändige Recherche-Arbeit lassen sich in AI-Texte nicht automatisch einpflanzen. Genau dort liegt auch der Hund begraben. Schließlich sind wirkliche Money-Maker Texte nicht in 1-2 Stunden erstellt.

Oft sind 8 Stunden oder mehr für einen hochwertigen Beitrag notwendig. Bezahlen will das bis heute kaum jemand. Aus diesem Grund sind manche Blogger der ersten Stunde auch extrem erfolgreich. Sie investieren diese Zeit klug mit dem Hintergrundwissen, dass echter Aufwand sich langfristig auszahlt.

Ein Großteil der Unternehmen hat das bis heute nicht begriffen und will viel Text für wenig Geld. Hier liegt auch die Zielgruppe für AI-Texte. Sie machen damit das WWW weder gebildeter, noch sprachgewandter. Sie verfolgen das, was sie schon immer verfolgen: Wachstum, Rentabilität und Produktionskostensenkung.

Die Zukunft ist und bleibt spannend!

Über Tobias Schiller

Beschäftigt sich seit 2008 mit SEO und bietet eine kostenlose SEO Ausbildung auf der Website an. Ist täglich aktiv und nicht nur theoretisch für die Optimierung des WWW im Einsatz. Autor eines Buches, eines eBooks und der Online-Lektionen über die Suchmaschinenoptimierung.

Auch interessant

seo-corona-krise

Die/Als SEO in der Corona-Krise?

Corona, Corona, Corona… in vielen Köpfen kreist dieses Wort bereits wie ein endloses Karussell. Auch …

2 Kommentare

  1. danke für die einleitung in dieses interessante thema.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.